Auch der TuS Brotdorf kann die Völklinger nicht halten (39:29)

HSG – TuS Brotdorf 39:29
 
Achter Heimsieg im achten Heimspiel, jetzt insgesamt 18 Meisterschaftsspiele ungeschlagen
 
Mit einem deutlichen 39:29 (14:13) fahren die Rotweißen den achten Heimsieg in Folge ein.
Zu Beginn haben hauptsächlich Niklas Louis, Niklas Hoff und Fabian Engels ihre Schusskarte dabei, übernehmen Verantwortung insbesondere im Tempospiel und kommen am Ende von Durchgang eins auf je vier Treffer. Leider fallen die übrigen Positionen im VK Ciddy-Spiel ein wenig ab. Es ist doch ein bisschen Müdigkeit zu spüren in den Völklinger Beinen und –Köpfen, evtl. wirkte auch das nachlässige Spiel gegen den TuS Elm-Sprengen nach. Und so kommen die Wombats aus Brotdorf von Anfang an zu ihren Chancen.
Beim 9:7 führen die Völklinger erstmals mit zwei (18.) Mehr werden es in der ersten Halbzeit aber nicht, zu viele Fehlwürfe leisten sich die Ciddy Jungs in dieser Phase. Über das 9:7 durch Louis und 10:8 von Engels schaffen es die HSGler nur mit 14:13 in die Halbzeitpause. Ein knappes Ergebnis, aber anders als in Elm war die Einstellung die Richtige und der Einsatz stimmte.
 
Und nach der Pause kommen die Völklinger ins Laufen: die Mannschaft marschiert und marschiert
 
Halbzeit zwei eröffnet der starke Niklas Louis. Auf der Gegenseite trifft Tim Reinert mit einem seiner 13 Treffer. Doch die Völklinger beginnen einen 5:0 Lauf, wodurch es in der 35. Minute 20:15 steht. Die Wombats verliert mehr und mehr den Faden und dabei den Anschluss an die Rotweißen. Das VK-Tempo hält an, in der 45 Minute ein weiterer 5:0 Lauf und es steht bereits 27:19.
 
Der Rotweiße-Express ist auf Touren – geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit
 
Die Abwehr funktioniert, der Mittelblock um Philipp Kiefer, Marco Mrsic und Niklas Hoff macht seine Arbeit – ist aber nicht das Hauptaugenmerk der Völklinger. Offensive ist angesagt. Technischer Fehler Brotdorf, Marcel Mba im Gegenstoß zum 35:25 (52.) Feine Aktion von Rechtsaußen Mba auf Linksaußen Zech 37:27 (56.).
Es sieht schon lange nach einem weiteren Heimsieg aus. Insgesamt eine starke zweite Halbzeit. Die letzten zehn Minuten sind zum Genießen. Genauso wie der Blick auf die Tabelle, der die HSG Völklingen mit 36:0 Punkten auf dem Platz an der Sonne sieht.
HSG Völklingen: Alexander Dreier, Sebastian Heß, Markus Weber im Tor; Fabian Engels (11), Niklas Hoff (10), Niklas Louis (😎, Marcel Rodrigue Mba (4), Felix Zech (2), Marko Mrsic (2), Philipp Kiefer (2), Lars Kron, Robert Freidich, Nicholas Balthasar (verl.). Offizielle: Alexander Hewener, Gilles Kmiezcack, Janina Pupp, Markus Maas
TuS Brotdorf: Timm Reinert (13), Konrad Wagner (6), Philipp Krangemann (4), Elias Ebert (3), Leon Scheid (1), Moritz Richter (1), Nikolas Jung (1), Szymon Rybicki, Gerrit Peitsch, Ralf Kreibig. Offizielle: Köster Laura, Krzysztof Wroblewski, Julian Setter
Schiedsrichter: Ludwig Dryander, Hans-Peter Lauterbach