Es geht wieder los – HSG startet mit Aktiven und Jugend in die Runde 2021/ 2022

Saisonstart bei der HSG Völklingen.

Am Samstag um 19.00 Uhr hat das Warten ein Ende. Die HSG startet mit der 1. Mannschaft in die neue Saison. Zum Auftakt treten die VK Ciddy Jungs der Ersten in der Hermann Neuberger Halle gegen die TuS Dansenberg an. Und auch die Spielpläne für die Zwoote und unsere Kids stehen fest und werden in Kürze veröffentlicht. Die Zwoote starte am 10.10.21 um 16:00 Uhr ebenfalls mit einem Heimspiel gegen den TV Sulzbach.

Größte Neuerung im Vergleich zur vergangenen Spielzeit ist die Rückkehr der Handball-Stimmung im Spiel, auf den Rängen und auch nach dem Spiel. Nach bisherigem Stand kann die Sportstätte Hermann Neuberger Halle unter Beachtung der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) von bis zu 250 Zuschauern genutzt/ besucht werden. Die HSG setzt auf fest ausgewiesene Sitzplätze unter Beachtung der Abstandsregel, so dass die Maskenpflicht am eigenen Platz entfällt. „Das ist ein ganz großer Faktor, wenn es darum geht, Atmosphäre zu erzeugen“, sagt HSG-Verantwortlicher Stefan Hoff. „Entscheidend ist, dass wir wieder Spielen, im Leistungsbereich, im Breitensport und besonders wichtig im Jugendbereich. Und auch die Fan-Rückkehr ist für uns ein wichtiger Faktor, jedes verkaufte Ticket hilft uns natürlich auch wirtschaftlich, und hilft der Mannschaft, die wieder die Unterstützung erfährt, auf die sie während der vorigen Saison komplett verzichten musste.“

Daher sei es auch nicht entscheidend, ob am Samstag 20 oder 200 oder mehr Fans dabei sind. „Es ist eine Zäsur“, beschreibt Hoff. „Wir kehren langsam zu normaleren Verhältnissen zurück.“ Das betrifft auch die Corona-Testungen, die aufgrund der Durchimpfung des Teams nur noch im Verdachtsfall notwendig sind. Die Vorfreude auf die neue Spielzeit ist bei allen Beteiligten entsprechend groß. „Wir freuen uns riesig, endlich wieder anzufangen und vor Zuschauern aufzulaufen. Es herrscht insgesamt das Gefühl, in eine halbwegs normale Saison zu starten“, beschreibt Trainer Alexander Hewener die Stimmung bei sich und im Verein.

Die Rückkehr der Fans in die Halle bedeutet natürlich auch die Möglichkeit, dass HSG-Partner und Unterstützer wieder live vor Ort sein dürfen. Helmut Hewener, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb, nimmt dies zum Anlass, sich noch einmal beim Partnerpool des Clubs zu bedanken: „Seit Oktober 2019 war in der Halle fast nichts möglich. Trotzdem konnten wir immer auf die Unterstützung unserer Partner zählen.“ So hat Hewener, der sich mit den Etatzahlen und einer Bilanzierung noch bis Mitte 2022 zurückhielt, auch eine wirtschaftlich gute Nachricht: „Wir gehen stabil in die neue Saison.“

Wir freuen uns auf die neue Saison mit guten Leistungen der 1. und 2. Mannschaft (Expertisen und ein kühles Bier sind bei der Zwooten fast genauso wichtig), mit viel Spaß für die Kinder und Jugendlichen und die Entwicklung, die wir uns alle vorstellen.